Schuetzenkreis Guetersloh von 1956 e.V. 2016


 

Ausschreibung Kreismeisterschaften 2018

Schützenkreis Gütersloh von 1956 im WSB e. V.

Meldeschluss 05.09.2017 Aktive KM

Meldeschluß 19.12.17 Passive KM

Sportjahr beginnt wieder am 01.10.

  • Allgemeine Richtlinien und besondere Hinweise zu den Ausschreibungen:
  • Bei allen Schülerwettbewerben ist die Ausnahmegenehmigung der Kreispolizeibehörde vorzulegen.
  • Zur Kontrolle der Startberechtigung und zur Waffenkontrolle ist bei allen Starts der Wettkampfpass / Mitgliederausweis mit einem amtlichen Lichtbildausweis mitzuführen. (SpO - Regel 0.7.4.1).
  • Kann der Schütze bei Beginn des Wettkampfes den Wettkampfpass und den amtlichen Lichtbildausweis nicht vorweisen, so darf er zwar starten, wird aber mit Abzug von zwei (2) Ringen in der ersten Serie bestraft, wenn er vor dem offiziellen Ende der Schießzeit dieses Wettbewerbs diese Dokumente nicht erbringen kann. Eine Zeitgutschrift erfolgt nicht.
  • Sollten für Ihren Wettbewerb weiterführende Meisterschaften stattfinden, und Sie, egal aus welchem Grund, an dieser weiterführenden Meisterschaft nicht teilnehmen können bzw. wollen, bitte ich Sie, dieses bei der Anmeldung vermerken zu lassen.
  • Die Sportordnung (SpO) des Deutschen Schützenbundes regelt alle nicht

besonders aufgeführten Punkte der Ausschreibungen, auch Zielhilfen.

  • Kampf- und Berufungsgericht werden vom Schützenkreis Gütersloh bestimmt.
  • Die Einspruchgebühr beträgt  30,00 €
  • Einsprüche sind schriftlich beim Vorsitzenden der Sportkommission Dietmar Lütgert mit der Einspruchsgebühr, spätestens eine Stunde nach dem Schießen abzugeben.
  • Die Kontrolle der Sportwaffen, Geräte und Ausrüstung wird stichprobenartig vorgenommen. Nachkontrollen können während und unmittelbar nach dem Wettkampf durchgeführt werden.
  • Änderungen, Teilungen, Ergänzungen und Terminverschiebungen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.
  • Bei den Kreismeisterschaften sind die Geburtsdaten von 2018 zu berücksichtigen.

Achtung!

Für Pressluftgewehre bzw. die erforderlichen Kartuschen gilt ab sofort eine 10-jährige Verwendungsfrist.

Das heißt, dass für Meisterschaften im Oktober 2017 keine Kartuschen mehr verwendet werden dürfen die das Anfertigungsdatum 09/07 tragen. Kartuschen mit der Prägung IV/07 dürfen noch bis zum 31.12.2017 verwendet werden.

Dieses gilt in gleicher Weise für Pressluftpistolen.

Bei der Waffenkontrolle werden alle Kartuschen auf das Herstellungsdatum überprüft. Abgelaufene Kartuschen dürfen nicht verwendet werden.  Der Schütze ist hierfür selbst verantwortlich.

Sicherheitshinweis:

Außerhalb des Wettkampfbereiches sind alle Sportgeräte in den dafür vorgesehenen Transportbehältnissen zu transportieren. Bei der Waffenkontrolle sind alle Sportgeräte mit geöffnetem Verschluss vorzulegen. Bei Waffen, für die eine WBK erforderlich ist, muss die Sicherheitsschnur eingeführt sein. Für Revolver gibt es eine Empfehlung.Im Wettkampfbereich sind die Sportgeräte erst nach Aufforderung grundsätzlich mit offenem Verschluss und mit der Laufmündung zur Scheibe auf dem Schießtisch abzulegen. Nach dem Wettkampf überprüft die Aufsicht den Sicherheitszustand des Sportgerätes. Erst danach darf dieses wieder eingepackt werden, um dann den Wettkampfbereich verlassen zu können. Wenn ein Schütze sein Sportgerät einpackt oder vom Schützenstand entfernt ohne dass diese von der Standaufsicht überprüft wurde, kann er disqualifiziert werden. (SpO-Regel 0.2.9.1)

Der Schütze hat auf dem gesamten Schießstand / Schießstandgelände die vom Veranstalter vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten und beim Waffentransport Sicherheitsschnur, die bei geschlossener Waffe die Sicherheit dokumentiert zu verwenden. Zuwiderhandlung wird mit Sperre für diese Meisterschaft und zum Verweis vom Schießstandgelände bestraft. (SpO - Regel 0.2.9.2

Den Vereinssportleitern liegt das neue Sicherheitsblatt bereits vor.

Achtung!

Bitte beachten Sie, dass jede(r) Schütze / Schützin bei der Anmeldung  denSportpass und einen gültigen Personalausweis vorlegen muss.

Wichtig ist noch, dass alle Schützen / Schützinnen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres die Einverständniserklärung der Eltern / Erziehungsbevollmächtigten in schriftlicher Form vorlegen müssen.

Austragungsorte:

SV Kattenstroth, Alter Hellweg 60, 33334 Gütersloh

Gütersloher Schützengesellschaft, Brunnenstr. 71 (Heidewaldstadion) ,

33332 Gütersloh

Hub. Clarholz-Heerde, Harsewinkeler Str. 4, 33442 Clarholz

Hub. Spexard, Neuenkirchener Str. 264, 33332 Gütersloh

SV zu Rheda, Am Werl 1, 33378 Rheda-Wiedenbrück

 

Änderungen der Stände und Termine vorbehalten!